Playboy – Artikel, Playmate und mehr

Frauen sind für Männer ausgesprochen interessant. Die Natur hat etliche Reize geschaffen, die sich an den Frauen entwickeln und für die männlichen Betrachter ausgesprochen interessant sind. Ein Interessen, das eine ganze Industrie am Leben hält. Doch das Niveau der Nacktdarstellung variiert von Medium zu Medium. Ein hohes Niveau hält bereits seit Jahrzehnten der Playboy. Aber was steckt hinter der Zeitschrift, die lesenswerte Artikel mit nackten Frauen umgibt?

Sexheftchen

Der Playboy findet sich in den Zeitschriftenregalen auf Tankstellen in den teilweise verdeckten Fächern. Zwischen Heftchen, die den einen, oder anderen Fetisch bedienen und nichts der Fantasie überlassen, macht sich das Hochglanzmagazin eleganter aus, als die einschlägige Konkurrenz. Dabei hatte der Playboy in dieser Abteilung eine Weile gar nichts mehr verloren. Seit 2016 hat die Redaktion der amerikanischen Ausgabe des Playboy entschieden, keine Nacktheit mehr zu zeigen. Die leicht bekleideten Models scheinen aber nicht angekommen zu sein. Bereits im Frühjahr 2017 wurde die Entscheidung rückgängig gemacht.

Playboy - Zeitschrift,Kalender und mehr auf men-styling.de

Vorreiter

Im Dezember 1953 erschien die erste Playboy-Ausgabe. Die legendären Fotos von Marily Monroe sind auch heute noch genauso ansprechend wie damals. Genau das ist es auch, was den Playboy so einzigartig macht. Anspruchsvolle erotische Fotografie, die nicht bemüht ist mit einem Maximum an Tiefenschärfe jedes Detail klar und deutlich abzulichten. Die Fotografen schaffen ästhetische Bilder. Eine ausgewogene Bildkomposition und wunderschöne nackte Frauen. Ein Konzept das nicht nur funktioniert, sondern lange Zeit auch das Alleinstellungsmerkmal des Playboy war.

Nur wegen der Artikel?

Es ist aber nicht nur die Aktfotografie, die den Playboy interessant macht. In der Deutschen Ausgabe, die es seit 1972 gibt, werden Interviews mit Schauspielern, Fußballspielern und anderen bekannten Persönlichkeiten abgedruckt. Ein Lifestylemagazin, das einen ausgesprochen guten Ruf genießt und für das jeder Promi gerne ein Interview gibt. Der Playboy ist eine große und wertvolle Marke, die auch abseits des Magazins immer wieder Anwendung findet. Produkte, wie das Playboy-Bett, das mit dem berühmten Bunny, dem Logo des Playboy versehen ist, werden angeboten. Sogar einen Playboy-Adventkalender kann man erwerben. Der Playboy ist also mehr, als ein Hochglanzmagazin voller Aktfotografien.

jederzeit gerne

So wie Marilyn Monroe sich mehrmals im Playboy ablichten ließ, so sind auch heute weibliche Stars und solche die es werden wollen ohne lange nachzudenken bereit, sich für den Playboy nackt fotografieren zu lassen. Nicht nur die Aufmerksamkeit der Leserschaft wird dadurch erreicht. Das Echo in den Medien ist immer wieder enorm und die Nacktfotos gehen um die Welt. Eine Win-Win-Situation. Der Playboy erhält unbezahlbare Werbung und die entsprechende Ausgabe findet sehr guten Absatz. Der weibliche Star bekommt seine Schlagzeilen. Man berichtet und interviewt und gräbt die Story auch im Sommerloch immer wieder aus.

Hugh Hefner – legendärer Gründer

1926 geboren lebt Hugh Hefner, der Gründer des Playboy, nach wie vor in der weltbekannten Playboy Mansion. Eine Villa mit fast 2.000 m² Wohnfläche und dem “Game House” im Garten, in dem man neben Billard und an Automaten auch in einem vollverspiegelten und mit Matratzen ausgelegten Zimmer spielen kann. Hefner hat die Villa mittlerweile verkauft, genießt aber ein lebenslanges Wohnrecht. Bekannt ist die Playboy Mansion durch Hugh Hefners Lebensstil, die Tatsache, dass immer einige Playmates in der Villa leben und die Dokusoap “The girls of the Playboy Mansion”. Trotz seines hohen Alters umgibt sich Hugh Hefner immer wieder mit Playmates und führt auch meherer parallel Beziehungen mit ihnen.

Playboy - Zeitschrift,Kalender und mehr auf men-styling.de

Playboy – Niveauvolle Unterhaltung

Der Playboy bietet ausgezeichnete redaktionelle Beiträge und beeindruckend schöne Aktfotografien. Ein eigener Stil, der für einen hohen Wiedererkennungswert der Zeitschrift sorgt und Männer auf der ganzen Welt in ihren Bann zieht. Der Playboy ist besser, als der oberflächliche Ruf und jeder Mann sollte zumindest einmal im Leben einen Playboy lesen. Das Konzept kann sich sehen lassen und bietet niveauvolle Unterhaltung für den Mann.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.