Italienische Mode – Das Leben ist schön

Ein helles Sakko über der Blue Jeans getragen, der helle Leinenanzug, das Sakko über dem Pullover und das Halstuch, lässig zu Hose und Sakko getrageb – Das ist italienische Mode, wie wir sie schätzen, lieben und gerne kopieren. Ob man die braunen Schuhe zum blauen Anzug trägt, oder unter dem Anzug die obersten drei Hemdknöpfe offen stehen lässt, beides ist Zeichen einer lässigen Eleganz und eines selbstverständlichen Modebewusstseins, wir nur ein italienischer Mann es aufbringt.

Kleidung wie ein Lebensstil

Im Alfa Romeo Spider mit offenem Verdeck durch die Toscana fahren, oder am Steuer eines Ferrari das pure Leben zu spüren ist der Ausdruck des italienischen Lebensgefühls. Etwas lockerer, als der Rest Europas und mit viel Charme gehen die Italiener durchs Leben und bringen auf geschäftlicher Ebene manchen Partner aus dem Konzept.

Italienische Mode - Das Leben ist schön auf men-styling.de

Beliebte Klassiker

Autos, wie der Alfa Romeo Giulia GT sind bei uns noch immer beliebte Oldtimer. Ein sicheres Zeichen dafür ist die Tatsache, dass man bei Ersatzteillieferanten, wie teileStore.de ein breites Sortiment an Ersatzteilen für diesen Typ findet. Einzigartiges und unverkennbares Design und ein Klang, der einfach nur geil ist sind die Markenzeichen des alten italienischen Automobils.

Stil hinter dem Lenkrad

Aber auch hinter dem Lenkrad sollte man, ganz authentisch, italienischen Flair versprühen. Stilvolle Kleidung im italienischen Stil gehören einfach zu einem klassischen italienischen Wagen. Aber auch wenn man in einem modernen Produkt deutscher Wertarbeit auf der Autobahn fährt spricht nichts dagegen sich von den Italienern inspirieren zu lassen. Ob Business, oder Freizeit spielt dabei keine Rolle. In beiden Bereichen setzt die italienische Mode ein Zeichen.

Italienische Mode fürs Büro

Die Erfinder des Anzugs ohne Socken tragen ihren Anzug enganliegend und nicht zu lange. Die Krawatte ist tabu. Statt dessen zeigt man Brust, lässt also die oberen Hemdknöpfe offenstehen, oder trägt einen Schal, statt der Krawatte. Muss man doch einmal zur Krawatte greifen, dann wird die Strenge durch ein unerwartetes Muster, oder ein zusätzliches Accessoire, wie ein Pullover über den Schulter, durchbrochen.

Sonne, Meer und Sand

Farblich dominieren Blautöne die italienische Mode für die Herren. Hellblaue Hemden und ein dunkelblauer Anzug sind ein Teil der klassischen Farbgebung. Auf der anderen Seite werden Erdfarben mit dem Blau kombiniert. Leichte beige Hosen, braune Schuhe und Gürtel, oder ein braunes Sakko über der blauen Jeans werden lässig kombiniert. Eine angenehme Kombination, die das Erscheinungsbild lockerer macht und harte Linien auflockert.

Freizeitmode aus Italien

Auch in der Freizeit bleibt die italienische Mode ihren Farben treu. Hellblau und beige sind dominant und werden manchmal von starken Farben, wie gelb, weiß oder rot begleitet. Die Hemdknöpfe bleiben geöffnet und die Ärmel werden locker aufgekrempelt. Die Hose darf auch kurz sein, das Hemd wird aber auch in der Freizeit in der Hose getragen. Ein eleganter brauner Gürtel rundet das Erscheinungsbild ab. Socken können weggelassen werden.

Italienische Mode - Das Leben ist schön auf men-styling.de

Mode, wie ein Auto

Die italienische Mode kennzeichnet die Kombination aus Eleganz und Lässigkeit. Der Lederschuh ohne Socke, die kurze Hose zwischen dem Hemd und dem Ledergürtel, oder das geöffnete Hemd unter dem eleganten Anzug. Wie ein schöner Alfa Romeo, der sein elegantes Design mit einem sportlichen Klang und viel Fahrspaß kombiniert, so kombiniert die italienische Mode auch zwei Elemente, die ansonsten streng getrennt sind. Der Übertritt, die Verletzung der Grenzen und das Kombinieren von widersprüchlichen Elementen zeichnet einen Alfa Romeo, aber auch die italienische Mode aus.

Related Post

Eine Antwort auf „Italienische Mode – Das Leben ist schön“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.